Home + Office = Hoffice

Digitale Nomaden, Remote Work, New Work...Co-Working und jetzt auch noch Hoffice? Ganz neu ist das Thema Hoffice nicht aber leider - zumindest in Deutschland - nicht sehr weit verbreitet.

Aber zunächst einmal, was ist das überhaupt? Der Trend kommt aus Skandinavien und 

macht die eigene Wohnung zum Coworking Space für dich und andere. Eigentlich ganz simpel.

Das Ziel des ganzen ist es produktiver zu sein und gemeinsam in einem sozialen Arbeitsumfeld für einen Tag zu arbeiten.

Wie bereits erwähnt findet die Idee in Skandinavien großen Anklang aber wir Deutschen scheuen uns einmal mehr vor Innovationen. Gerade, wenn es den privaten Bereich tangiert. Die wenigen Facebook Gruppen für deutsche Städt haben wenige Mitlieder und noch weniger Engagement.

Wer kennt die Situation nicht? In einem Café sieht man einen Laptoparbeiter vor sich hinrödeln. Kopfhörer auf- und in sich zurückgezogen. Auch in Coworking Spaces ähnliche Bilder. Der Gemeinschaftseffekt eher passiver Natur.

Dabei finde ich die Idee super smart und charmant. Beim networken ergeben sich immer die besten Ideen und Projekte. Man muss halt nur ein wenig aus seiner Komfortzone.

Seit 2013 betreibt der Schwede Christofer Gradin Franzén Hoffice.nu. Anlässlich seiner Masterarbeit lud er damals Freunde ein, um mit ihnen gemeinsam zu Hause zu arbeiten.

-----

Was heißt Hoffice nun genau?

Es gibt ein paar definierte Regeln an die man sich halten kann oder nicht. Sie dienen eher als Leitfaden:
  • Ein Gastgeber bietet seine Wohnung kostenlos als einen Coworking Space für einen Tag an und andere Coworker kommen vorbei.
  • Tagesziel definieren und mit den anderen teilen
  • Eine Arbeitssession dauert 45 min
  • 10-15 Minuten aktive Pause nach den Sessions
  • Während der Arbeitssessions herrscht Ruhe
  • Extra Raum für Telefonate wird benötigt

Hoffices werden momentan noch über Facebook organisiert. Auf der offiziellen Seite gibt es eine Hoffice Karte mit Locations & Gruppen.

Da ich selbst schon diverse Male überlegt habe das Ganze zu testen und ich bereits sehr gute Erfahrungen mit Airbnb gemacht habe in der Vergangnheit durfte ich es mir nicht nehmen lassen bei Airbnb nachzufragen. Das Thema ist definitiv auf deren Agenda und in den USA gibt es bereits Testpiloten in Zusammenarbeit mit WeWork. Ich denke das könnte ein guter Weg sein für das Thema Hoffice zu sensibilisieren und weitere Verbreitung zu finden.

Bild (Unsplash)

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen